Simone Carl – Servicestelle Ehrenamt

simone-carl-servicestelle-ehrenamt

Simone Carl leitet die Servicestelle Ehrenamt des Deutschen Roten Kreuzes, Kreisverband Emmendingen. Gemeinsam mit zwei Teilzeit-Angestellten entwirft sie unter anderem Konzepte zur Mitgliedergewinnung. Da jeder Ortsverband auf seine eigene Geschichte und Tradition zurückblickt, müssen diese Konzepte individuell entwickelt und auf die speziellen Belange der Verbände zugeschnitten werden.

Seit einem Jahr ist Simone Carl, die in Freiburg „Soziale Arbeit“ studiert hat, für den Kreisverband Emmendingen aktiv und kann bereits jetzt auf eine fruchtbare Zusammenarbeit zwischen Haupt- und Ehrenamtlichen zurückblicken. Doch trotz des gemeinhin großen Interesses am Ehrenamt und dem Engagament der Servicestelle sind die DRK-Mitgliederzahlen im Kreis rückläufig. Berufs- und Ausbildungsperspektiven, die in der Gesellschaft geforderte Flexibilität und die vielfältigen Freizeitangebote seien mögliche Gründe für den Rückgang, vermutet Simone Carl. Gerade die lebendige Vereinswelt entwickle eine Art Konkurrenzkampf um Mitglieder. Die Auswahl an Vereinen und Möglichkeiten des Engagements sind groß: Für das Deutsche Rote Kreuz bedeutet das, permanent attraktive Angebote für potenzielle neue Mitglieder zu entwickeln. Mit dem Schulsanitätsdienst, Anti-Gewalt-Trainings und vielen weiteren Aktivitäten in den wöchentlichen Gruppenstunden möchte man vor allem die Jugend erreichen.

Heutzutage die Massen zu begeistern, sei allerdings schwierig, mein Simone Carl, dabei habe gerade das DRK besonders reizvolle Vorzüge. Nirgendwo sonst findet man eine solche Vielzahl an Menschen unterschiedlicher Herkunft, Schichten und Geschichte. Sich gemeinsam für etwas Gutes einzusetzten – das schweißt zusammen und bildet einen tollen Ausgleich zur Ellenbogengesellschaft.

>> zum mp3-Download

Dieser Beitrag wurde am Mittwoch, 01. August 2012 um 00:01 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Allgemein, Servicestelle Ehrenamt abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

«  –  »

2 Comments »

  1. Schönes Interview und wichtiges Thema. Ich wünsche dem Roten Kreuz in Emmendingen dass ihm nie die mitglieder ausgehen.

    Gruß Timo

    Comment: Timo – 01. August 2012 @ 21:52

  2. Hallo badisches rotes kreuz,
    eine solche ehrenamts-servicestelle bräuchten wir bei uns im norden der republik auch!

    Grüße in den Süden,
    Erika Fischer

    Comment: Erika Fischer – 21. August 2012 @ 16:53

Leave a comment

*

Kategorien

Neueste Beiträge

Schlagwörter



© Sebastian Hautli