Christoph Dennenmoser – Ehrenamt und Qualität

christoph-dennenmoser-ehrenamt-und-qualitaet

Bevor Christoph Dennenmoser (46) eine berufliche Heimat beim DRK-Kreisverband Säckingen fand, suchte er Auskommen und Herausforderung schon in zahlreichen Berufen. Doch erst beim DRK fand er eine passende Mischung aus persönlichem Einsatz und Abwechslung im Arbeitsalltag.
Diese ist nicht nur dem großen Spektrum der Notfallmedizin geschuldet, sondern auch den vielfältigen Einsatzgebieten des DRK im Generellen. Ein Themengebiet, das Christoph Dennenmoser neben seiner Tätigkeit als Rettungsassistent für sich als Betätigungsfeld entdeckt hat, ist „Ehrenamt und Qualität.“

Obwohl die kontinuierliche Verbesserung von Arbeitsabläufen und Dienstleistungen für Kunden und Patienten auf breite Zustimmung stößt, sind Begriffe wie „Qualitätsmanagement“ und „Qualitätssicherung“ eher unbeliebt. Eine Steigerung der Effektivität sei jedoch nicht automatisch mit höherer Arbeitsbelastung und Rationalisierungszwang gleichzusetzen, meint der EQ-Beauftragte Dennenmoser.

„EQ“, Ehrenamt und Qualität, ist das DRK-interne Qualitätsmanagement-System. Es soll dort zum Einsatz kommen, wo es Sinn macht: Bei den Ehrenamtlichen.
Aufgrund der Fluktuation in diesem Bereich müssen einzelne Arbeitsabläufe immer wieder neu erschlossen werden. Hier setzt EQ an: Arbeitsabläufe und Routinen werden schriftlich fixiert, um die Effektivität von Abläufen zu steigern und zu mehr Transparanz und verbesserter Interaktion beizutragen.

Weitere Infos: www.drk-saeckingen.de

>> zum mp3-Download

Dieser Beitrag wurde am Freitag, 01. Juni 2012 um 00:01 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Allgemein, Ehrenamt und Qualität abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

«  –  »

Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment

*

Kategorien

Neueste Beiträge

Schlagwörter



© Sebastian Hautli