Lothar Schmidt – Bergwacht

Lothar Schmidt ist als Vorsitzender der Bergwacht Wutach der Mann der ersten Stunde. 1997 hat er die Bergrettungsgruppe an der Wutachschlucht mitgegründet. Sie ist aus dem örtlichen DRK hervorgegangen. Als Spezialist für die Notfallrettung im unwegsamen hat der 50-Jährige seither viele Einsätze in einem der schönsten Wandergebiete Deutschlands absolviert.
Aber nicht nur im Gelände, auch bei Verkehrsunfällen auf der Straße wird die Bergwacht gerufen – und erntet von manchen Außenstehenden immer wieder Misstrauen. So fragen sich die Leute, was die Bergwacht bei einem Wohnungsbrand sucht. „Wir haben eine medizinisch hoch qualifizierte Ausbildung, die mit der des Rotkreuz-Rettungsdienstes vergleichbar ist“, erklärt Lothar Schmidt. Glücklicherweise werden diese Vorurteile immer seltener.

Vor 12 Jahren war der Schreinermeister einmal selbst auf Hilfe angewiesen. Im Rettungseinsatz wurde er Opfer einer Chlorgasexplosion – sein Nervensystem wurde dabei so stark geschädigt, dass es mehr als ein halbes Jahr gedauert hat bis er wieder gehen und sprechen konnte. Diese schlimme Zeit hat er nicht etwa verdrängt, sondern im vergangenen Sommer Menschen, deren Nervensystem geschädigt ist, in die Wutachschlucht eingeladen, um dort einige unbeschwerte Tage zu verbringen. „Es waren sehr gute Erfahrungen, die Menschen haben in unserer wunderschönen Landschaft ihr Herz geöffnet und waren glücklich“, sagt Schmidt.
Damit sich die jährlich 100.000 Touristen in der Wutachschlucht sicher fühlen können, steht die Bergwacht mit einer neuen Bergrettungswache, die gerade gebaut wird, parat. Sogar der Funkempfang in der Schlucht wurde verbessert, um die Kommunikation im Ernstfall zu erleichtern. Lothar Schmidt ist wichtig, dass „nicht nur die Vermarktung im Vordergrund steht, sondern auch die Sicherheit“.

>> zum mp3-Download

Dieser Beitrag wurde am Donnerstag, 01. März 2012 um 00:01 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Allgemein, Bergwacht abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

«  –  »

1 Kommentar »

  1. Jawohl Lothar Ihr seit Spitze

    Comment: Waldschreier – 02. März 2012 @ 07:55

Leave a comment

*

Kategorien

Neueste Beiträge

Schlagwörter



© Sebastian Hautli